bananenkekse-ohne-zucker-schnell-und-einfach-01_cream-karma

Was meine Ernährung betrifft, würde ich sagen, dass sie sehr ausgewogen und gesund ist.

Seit ich schwanger bin esse ich allerdings mehr Süßigkeiten. Meine Gewichtszunahme und auch mein Zuckerwert sind aber absolut im Rahmen. Trotzdem möchte ich wieder mehr auf Industriezucker verzichten.

Weil es mir schwerfällt, mich an Rezepte zu halten, kommen am Ende oft Eigenkreationen heraus. Eine besonders gelungene möchte ich euch hier vorstellen. Darauf gebracht haben mich die überreifen Bananen auf meinem Obstteller. Wer vegane Kekse backen möchte, kann anstatt Honig sehr reife Bananen benutzen.

Was ihr braucht:

250g reife Bananen (ohne Schale gewogen)
120 g zarte Hafer- oder Dinkelflocken oder Hot Hafer Mischung von Bauck Hof mit getrockneten Beeren (gibt es im Biomarkt)
90 g Dinkelmehl
50g Walnüsse und gemischte Kerne (Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne)
1/2 TL Backpulver
80 ml Olivenöl
80 ml Honig

1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Die Bananen in einer Schüssel zerdrücken (Kartoffelstampfer oder Gabel) und mit den feuchten Zutaten (Olivenöl und Honig) mischen.
3. In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten miteinander vermengen und dann zu den flüssigen geben und vorsichtig untermischen.
4. Mit zwei Esslöffeln ca. 15 Häufchen mit ein wenig Abstand auf das Blech geben.
5. 15 – 20 Minuten backen und auskühlen lassen.
6. Die Kekse werden nicht hart und können in einer Dose im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Follow: