binu-review-natuerliche-reinigung-auf-koreanisch-01_cream-karma

Seit ich über die Seifen von Binu vor einigen Wochen gelesen habe, wollte ich sie unbedingt testen. In Korea ist die Gesichtsreinigung mit einer natürlichen Stückseife Teil eines Baderituals. Inspiriert von diesem altbewährten Mittel haben zwei Berlinerinnen beschlossen, dieses auf ihre eigene Art nach Deutschland zu bringen. In ihrem Onlineshop verkaufen sie drei natürliche Seifen für unterschiedliche Hautbedürfnisse, die sie in Korea herstellen lassen. Meine Haut würde ich momentan als normal beschreiben, deshalb habe ich mich für die Gesichtsseife mit Bambusblatt-Pulver entschieden. Die enthaltene Kieselsäure soll die Elastizität des Bindegewebes unterstützen und vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Ätherisches Pfefferminz- und Zitronengrasöl sollen die Haut beruhigen und gegen Pickel helfen. Seit drei Wochen benutze ich die Seife abends zur Reinigung.

Handhabung

Ich mag die Einfachheit. Ich feuchte meine Hände an und schäume die Seife auf, bevor ich sie dann auf mein Gesicht auftrage. Manchmal verwende ich sie noch in Verbindung mit einem Konjac-Schwamm, um abgestorbene Hautschüppchen gleich mit loszuwerden. An meinem Ritual an sich habe ich trotzdem nichts verändert. Vorher reinige ich mein Gesicht mit einer Milch, danach trage ich Toner und Nachtcreme auf.

Duft

Lecker, frisch, unaufdringlich und irgendwie grün.

Inhaltsstoffe

Die handgemachten Seifen werden mit rein pflanzlichen Ölen hergestellt, die zu 100 % biologisch abbaubar sind. Auf synthetische Inhaltsstoffe wird komplett verzichtet. In der Bambusseife für normale/reife Haut ist Honig enthalten – für Veganer daher nicht geeignet. Wer nicht genau weiß, welcher Hauttyp er ist, kann auf der Seite von BINU einen Test machen.

Fazit

Die Seife scheint ewig zu halten. Nach knapp drei Wochen sind lediglich die Ecken und Kanten etwas runder geworden. Bei einem Preis von ungefähr 23 Euro absolut in Ordnung. Gut gereinigt fühlt sich meine Haut danach an, größere Veränderungen kann ich nicht feststellen, aber meine Haut ist momentan sowieso in einem super Zustand.

Einziges Manko: der Reisetransport. Ok, dafür gibt es die Seifen im Miniformat. Vielleicht lassen sich die Mädels ja auch dafür bald eine schöne Transportdose einfallen. Eine Seifenschale für zu Hause gibt es bereits hier.

Follow: