Öko-Naschereien waren eigentlich nicht so mein Ding, bis ich mir einen Raw Bite gekauft habe und ihn ziemlich lecker fand. Als die Sucht groß wurde, hab ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. Ein ziemlich einfach klingendes Raw-Ball-Rezept hat mich dann dazu gebracht, es selbst mal auszuprobieren. Et voilà: Meine Raw Balls sind nicht nur in wenigen Minuten fertig, sie schmecken einfach fantastisch und kommen ganz ohne die Zugabe von Fett oder Süßungsmitteln aus. Bei den Raw Balls ist ausschließlich der fruchteigene Zucker enthalten. Was die Zutaten betrifft, kann man natürlich variieren. Als Faustregel kann ich sagen, dass die 2:1-Mischung aus Trockenfrüchten und Nüssen perfekt aufgeht.

Aus diesen Zutaten bekommt ihr circa. 15 kleine Kugeln:

150 g Datteln

75 g Geröstete Mandeln

2 TL Cacao Bites (gibt es auch im Bioladen)

1,5 El Geröstete Kokoschips

Wir haben einen Smoothie Maker zu Hause, der die Zutaten super klein bekommt. Ich teile sie dafür (außer die Kokoschips) in zwei Hälften auf und mixe sie in zwei Durchgängen, da die Masse sich schnell festsetzt und immer wieder aufgeschüttelt werden muss, bis sie fertig ist. Danach in eine Schüssel geben und mit angefeuchteten Händen zu Kugel rollen. Ich lege sie danach in die gerösteten Kokoschips und rolle sie darin. Wem das zu aufwändig ist, kann die Chips einfach zu den Zutaten mit in den Mixer geben. Enjoy!

 

Follow: